Am 19.1.90 konnte der Moderator des Zischtigs-Club Jörg Kachel­mann, von Berufs wegen eigentlich Meteorologe, für einen Vortrag über das Wetter und den Treibhauseffekt gewonnen werden. Der Vortrag fand im Singsaal des Schulhauses Uhwiesen statt und wurde von ca. 40 Personen besucht.

Ab 15.12.89 liegen Stopp-Reklame Kleber in der Gemeindekanzlei und der Post Dachsen zum Verkauf auf. Dies auf Initiative des NVD. Ziel ist es, die Bevölkerung auf die Abfallflut aufmerksam zu machen und ihr Gelegenheit zu bieten, auf einfache Weise etwas dagegen tun zu können. Diese Aktion wurde von verschiedenen Seiten, insbesondere der Primarschule, sehr begrüsst. Die Kleber sollen bis Ende März 90 noch aufliegen, dann sind sie beim NVD erhältlich.

Am 15.3.90 begann der Kurs Kosmetik aus dem eigenen Töpfchen mit Frau Arabella Buess aus Mels, Geschäftsleiterin Spinnrad-Vertre­tung Schweiz. Der Kurs dauert zur Zeit noch an. An 3 Abenden lernen 14 Teilnehmer, wie sie ihre Kosmetika, Seifen und Shampoos mit umwelt- und tierfreundlichen Basisstoffen auf einfache Weise selbst herstellen können. Die Firma Spinnrad bürgt für einwand­freie Qualität und Herkunft der Produkte in Bezug auf die obigen Kriterien und entwickelt ständig neue, ökologisch vertretbare Hilfsmittel. Ziel des Kurses ist es, die Bevölkerung auf Tier­versuche, Energieverschwendung bei der Verpackung und Rückstände von Pestiziden und gefährlicher Chemie in Kosmetika aufmerksam zu machen. 

1. August: Der NVD informierte am traditionellen Umgang die Bevölkerung über seine Arbeit. Insbesondere wurden die Themen Rhihalde, Fledermäuse, Rötibach und Risi am Objekt erläutert.

5. Mai: Die Vorstandsmitglieder des NVD machten eine Expedition ins Nidelloch am Weissenstein. Ziel war, abzuklären, ob sich diese Höhle zu einem Ausflug mit unseren Jugendmitgliedern eignet. Geleitet wurde die Expedition fachkundig von Hr. Paul Salomon. Der Anlass Jugendausflug fand aber mangels Interesse nicht statt.

Randenausflug, wurde wegen schlechtem Wetter abgesagt

2. November: Es fand ein Vortrag über umweltfreundliche be­stehende und zukünftige Heizungssysteme statt. Referent: Hr. Derrer, Rheinau

Chatzenweiher: Der NVD nahm mit den Gemeinden Dachsen und Rheinau Kontakt auf, um die Finanzierung für die Sanierung des Weihers abzuklären. Nur schon die wissenschaftliche Untersuchung des Weihers kostet ca. 17'000.-. Angestrebt wird eine Finanzierung durch AGW und Gemeinden.

Joomla Template by Joomla51.com