Ende September lagerte die Fa. Gebrüder Sburlino AG grosse Mengen Aushub auf ihrem Grundstück in der Stegwies am Mühlibach. Später erfolgte auf dem terrassierten Gelände die Lagerung von Altmate­rial. Aufschüttung und Deponie befinden sich in der Landwirtschaftszone. Es handelt sich dabei um eine besonders empfindliche Zone direkt am Bachufer. Aufschüttung und Deponie erfolgten ohne Bewilligung durch die Behörden. Auf Grund unserer Intervention und nach einem Augenschein mit den zuständigen kantonalen Behörden sowie Gemeindevertretern reichte die Fa. Gebrüder Sburlino nachträglich ein Gesuch ein. Da die Aufschüttung offenbar die Ausmasse. welche eine Bewilligung erfordern nicht erreicht, besteht keine rechtliche Handhabe zur Entfernung der Aufschüttung. Dagegen hat die Gemeinde das Gesuch um Erteilung der Bewilligung für eine Deponie für Altmaterial gestützt auf Art. 24 des Raumplanungsgesetzes abgelehnt. Für die Entfernung des gelagerten Materials wurde eine Frist bis zum 31.12.95 gesetzt. Diese Frist wurde auf Gesuch der Firma Gebr. Sburlino AG inzwischen bis zum 30. März 1996 von der Gemeinde erstreckt. Wir sind gespannt, was passieren wird und werden die Angelegenheit weiter wachsam verfolgen. 

Joomla Template by Joomla51.com