Vielen Leuten scheinen die Jäger eine besondere Sorte Mensch zu sein. In Richtung exklusive Gesellschaft vielleicht, über dem gewöhnlichen Volk thronend. Auch etwas Unheimliches scheint ihnen anzuhaften, vielleicht weil sie sich oft in Deckung aufhalten und plötzlich wie ein Geist aus dem Nichts auftauchen. Was die Jäger ausser Jagen sonst noch machen, darüber herrschen sehr diffuse Vorstellungen. Der Naturschutzverein Dachsen und Umgebung lud deshalb zu einer Veranstaltung ein, welche den interessierten Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die Jagdkunde und das Jagdwesen in unserer Region gab. Die sehr aufwendige Veranstaltung mit einem Rundgang zu drei Posten und der Präsentation zahlreicher Tierpräparate wurde schliesslich vollumfänglich von der Jagdgesellschaft Kohlfirst organisiert. Zur Informationsvermittlung stellten sich die Herren Jörg Roth, Thomas Haas und Markus Schiess von der Jagdgesellschaft Kohlfirst zur Verfügung. Massgebend beteiligt war auch unser Mitglied Christoph Küpfer.

Auch diese Veranstaltung war sehr gut besucht. Der anschliessende „Aser“ wurde rege für intensive Diskussionen benutzt. Es wurden auch grundsätzliche Fragen, so auch zur Wasservogeljagd diskutiert und nicht immer waren sich Vogelschützer und Jäger einig. Trotzdem - oder gerade deswegen war es eine gute Veranstaltung zu welcher in verschiedenen Tageszeitungen Berichte erschienen. Insbesondere bedanken wir uns bei der Jagdgesellschaft Kohlfirst für die aufwändige Organisation und das gute Gelingen!

Joomla Template by Joomla51.com