Peter Diethelm, Biologielehrer im Kanton Zürich, ist passionierter Vulkanologe, der seit Jahren Vulkane in allen Erdteilen besucht und den aktuellen Ätna-Ausbruch hautnah miterlebt und dokumentiert hat. Als sich am 7. Dezember 2002 während eines Schneesturms die Eruptionssäule des Vulkans, bestehend aus roten Vulkanbomben, Lapillis, heisser Asche und Gasen über seinem Unterstand entlud, rettete Diethelm sich in letzter Minute ins Freie. Das Haus versank in der heissen Asche. Der Vulkanologe hatte Glück: seine Flucht durch den Vulkanbomben-Hagel bescherte ihm keine Verletzungen ausser Schrammen, Beulen und einer durchlöcherten Windjacke.

Diese und andere Erfahrungen dokumentierte Peter Diethelm mit einmaligen Dias und Videos. Der Vortrag war sehr spannend und stellte einen absoluten Besucherrekord dar; der Singsaal des Oberstufenschulhauses Uhwiesen war total voll. Der Referent verlangte jedoch von den Zuhörern sehr viel Geduld. Er überzog die vorgesehene Vortragsdauer nämlich ganz gewaltig, insbesondere zeigte er unzählige z.T. sehr ähnliche Dias. Eine Mehrheit der Besucher verzieh dies offenbar dem Referenten, einerseits des interessanten Themas wegen, anderseits war die „vulkanologische Besessenheit“ des Referenten doch sehr offensichtlich. 

Joomla Template by Joomla51.com