Unterhalb der Bachdelle ist ebenfalls ein kleines Schutzgebiet ausgewiesen, welches seit Jahren unterhalten wird. Hier befinden sich die meisten Vorkommen der Küchenschelle. Aber noch weitaus mehr seltene Pflanzen haben hier ihren Lebensraum. Dieses Gebiet wurde bereits vorletzten Herbst erweitert. Auch im Herbst 2012 war die Arbeitsgruppe Bertiller und unser Förster mit seiner Equipe hier aktiv. Zurzeit liegen die grossen Bäume noch an der Hangkante. Sie werden demnächst zu Schnitzeln verarbeitet. Die ausgelichtete Fläche ist nun durchgehend von der Bachdelle bis zur Kläranlage.

Joomla Template by Joomla51.com